Posts tagged SCY-FI
EXPEDITIONEN IM EIS - Bücher von Bea Uusma, Rainer-K Langner Sir Ernest Shackleton
 
Expedition.jpg

Ordentlich eisig ist es geworden, doch der erste Schnee lässt noch auf sich warten. Zumindest hier oben in Hamburg. Und die Hoffnung schreit in die dunklen Tage hinaus, dass es doch dieses Jahr bitte nicht nur wieder so Schneematsche gibt, sondern das Weiß endlich mal liegen bleibt. Liebt ihr es nicht auch? Wenn das Knirschen des Schnees unter den Schuhen morgens das einzige Geräusch ist. Wenn man als Erwachsener mal wieder den Schlitten raus kramen und Kind sein darf. Wenn man den Schnee von den Klamotten klopft, nachdem man einen Schneeengel kreiert hat.

Doch was, wenn der Schnee und eisige Temperaturen dein ständiger Begleiter sind? Nein, ich rede nicht von Inuit Völkern in Grönland oder Alaska. Ich rede von den wildesten Abenteurern. Von den Entdeckern und Wissenschaftler der Geschichte.

Heute möchten wir euch drei wundervolle Bücher zu dem Thema vorstellen.

Starten wir mit DIE EXPEDITION - eine Liebesgeschichte

Bea Uusma war eine junge Studentin, als sie auf einer Party einer Freundin ein Buch über die Andrée Expedition in die Hände nahm und von diesem Moment an ihre Passion gefunden hatte. Im Sommer 1897 brechen der Ingenieur Andrée, Strindberg und Fraenkel in einem Wasserstoffballon in Richtung Nordpol auf. Doch etwas geht schief und erst 33 Jahre später werden ihre Leichen gefunden. Aber was kostete diese Männer das Leben? Man fand ihre eingefrorenen Leichen mit genügend Kleidung, Munition und Nahrung. Es war klar, dass sie nicht durch einen Absturz ums Leben kamen. Diese Fragen ließen Bea Uusma keine Ruhe und nun, fast 100 Jahre später, startet sie ihre eigene Expedition um die Rätsel dieser Polartragödie zu lösen.

Dieses Buch ist so unfassbar großartig. Es fühlt sich an, als begleiten wir Bea auf ihrer fast schon detektivischen Aufarbeitung der Ereignisse. Wir lernen unsere Abenteurer und ihr Familienleben kennen. Wir stehen in die Luft winkend unten am Boden mit den Journalisten, als der Ballon abhebt. Und wir sitzen Nächte lang im Labor und durchforsten alte Unterlagen und Fotos.

Wir alle kennen Shackleton, Amundsen, Scott, Fuchs, Franklin... Viel zu selten hört man von dieser spannenden Expedition um Andrée und seine Mitstreiter. Doch das sollte man. Denn es ist ein faszinierende und spannende Expedition, deren Rätsel lange nicht geklärt werden konnten. Eine perfekte Geschichte für einen Abend bei heißer Schokolade, Glühwein, flakernden Kerzen und einem knisternden Kaminfeuer.

Die Expedition - Eine Liebesgeschichte / Bea Uusma / btb / Feburar 2016 / 320 Seiten / ISBN: 978-3-442-75497-7 / gebunden 29,99€ / Online kaufen*


Ich kann nicht sagen, wann mich die Faszination für die Abenteuer der Polarregionen packte. Denn eigentlich bin ich kein Freund vom Winter, eiskalten Fingern und fast abgefrorenen Zehen. Doch die Geschichten ließen mich nicht los. Sie zogen mich förmlich in ihren Bann. Vielleicht lag es daran, dass die Welt noch nicht vollständig entdeckt war und sprichwörtlich noch viele weiße Flecken der Erde darauf warteten erkundet zu werden. Der Fakt, dass es kein GPS zur Navigation gab, sondern nur die Sterne und der Kompass. Und ganz sicher, weil der Mensch damals noch nicht all die tollen Werkzeuge und Ausrüstungen hatte, die wir heute nutzen. Auch, wenn noch nicht alle Wunder der Erde gelöst sind und in jeder Ecke der Welt ein Abenteuer lauert, so wünschte ich doch in der damaligen Zeit aufgewachsen zu sein. Und in unserem zweiten Buch nehme ich euch mit auf eine Reise, die abenteuerlicher nicht sein könnte.

Ein Wettlauf um Ruhm und Ehre sollte es werden. Doch der Erfolg wurde überschattet von einer großen Tragödie. Und so wird der Sieg des Einen, nie ohne Erwähnung des Sterbens des Anderen genannt. Es war eines der letzten großen Abenteuer der Geschichte. Die Erreichung des Südpol. Wer würde seine Flagge als erstes in den Boden stoßen? Würde es der Norweger Amundsen schaffen, oder gewinnt doch der Brite Robert Falcon Scott?

In DUELL IM EWIGEN EIS schildert Langner detailiiert von der Eroberung, welche zu einer der spannendsten Geschichten der Polarexpeditionen zählt. Von den Lehrjahren in Schnee und Eis, über die Begegnung am Schelfeisrand bis hin zu Triumph, Niederlage und Tod lernen wir die beiden Kontrahenten kennen und bekommen durch die zahlreichen Bilder einen Einblick in den Alltag und die Herausforderungen in der klirrenden Kälte dieser menschenfeindlichen Region.

Duell im ewigen Eis / Rainer-K. Langner / Fischer / Dez. 2011 / 210 Seiten / ISBN: 978-3-596-19256-4 / Taschenbuch 8,99€ / Online kaufen*


In unserem letzten Buch erleben wir eine der bekanntesten Rettungsaktionen aus der Polarregion.

MIT DER ENDURANCE INS EWIGE EIS

1911 erreichte der Norweger Roald Amundsen als erster den Südpol. Er war nicht nur seinem Kontrahenten Scott zuvor gekommen, sondern durchkreuzte so auch die Pläne von Ernest Shackleton, der nun ein neues Ziel ins Auge fassen musste. 1914 wollte er als erster den antarktischen Kontinent durchqueren. Doch schon früh bleibt sein Schiff, die Endurance, im Packeis stecken und nun liegt es an ihm alle seiner 27 Männer lebend aus dem Eis und zurück zu ihren Geliebten zu bringen. Die Zusammenschrift von Shackleton selbst entwickelt sich zu einem wahren Thriller, der einem trotz des Wissens um den Ausgang, das Blut in den Adern gefrieren lässt. Die Rettungsaktion war so spektakulär, dass der Schleswig Holsteiner Arwed Fuchs im Januar 2000 sie mit einem Nachbau der James Caird wiederholte. Die James Caird II ist noch heute im Internationalen Maritimen Museum Hamburgs zu bestaunen.

Wer wissen will, wie es sich anfühlte im Zeitalter der großen Expeditionen, kommt um dieses Buch nicht herum. Ein Paradebeispiel für Führung in extremen Bedingungen.

Mit der Endurance ins ewige Eis - Meine Antarktis Expedition 1914 - 1917 / Sir Ernest Shackleton / Piper / Sept. 2006 / 286 Seiten / ISBN: 978-3-492-24807-5 / Taschenbuch 15,00€ / Online kaufen*


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 
DER MONSTRUMOLOGE - Rick Yancey
 
RickYancey.jpg

Du wirst diese Reihe lieben, wenn Du es mysteriös magst.
Wenn Du auf Geschichten und Sprache aus dem Ende des 19 Jh. stehst.
Wenn Du tolle Illustrationen magst.
Wenn es auch mal ordentlich eklig werden darf.

Okay Okay, ihr kennt Rick Yancey! Nein? Doch... Kommt schon: The Fifth Wave. Gab es sogar einen Film zu. Aber das hier, ohja Kinners, das ist was völlig anderes. Denn angeblich hat Rick Yancey hier nur eine Sammlung erstellt aus den Aufzeichnungen eines alten, verstorbenen Mannes aus einem Altersheim in Neuengland. Dessem Name: Will Henry.

Ein großartiger Start für eine umwerfende Reihe, die visuell dazu mit tollen schwarz-weiß Illustrationen aufgemacht wurde. Man könnte anhand des Covers denken, es handelt sich um ein Jugendbuch, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Einige Teile sind nämlich ordentlich blutig und düster.

Zugegeben ich war mir unsicher was mich erwartet und ich brauchte ein wenig um in die Sprache eintauchen zu können, aber nun komme ich aus dem Schwärmen nicht raus und will am liebsten von vorne mit der Reihe starten. Puh. Durchatmen... ich muss mich wohl etwas zügeln.

Also unser lieber Will Henry, Gott hab ihn selig, soll doch tatsächlich der Assistent eines gewissen Dr. Warthrop gewesen sein. Fachgebiet: MONSTRUMOLOGIE. Ihr lest richtig. Im Studienverzeichnis noch nirgends gefunden? Zu schade. Schließlich handelt es sich um einen sehr ausgewählten Kreis an Wissenschaftlern die Jagd auf Monster machen und diese studieren. Bei all den Beschreibungen könnte man tatsächlich denken, diese Wesen haben unsere Welt bevölkert.

Leider sind Wills Eltern verstorben und so muss fortan der kautzige, misanthropische Pellinore auf den Waisen acht geben. Aber dafür die Berufung zurück stellen? Auf keinen Fall. Da kann der Kleine doch noch was lernen.

Wir erfahren von Will wie es ist eine Zunft zu lernen, die nicht akzeptiert wird. Wie es ist an der Seite eines Genie seines Faches aufzuwachsen. Wie man überlebt zwischen Anthrophagen. Wie man eine Bestie stellt, deren Hunger durch Fressen nur noch größer wird. Wie man sich auf einer Insel verhält, wo es Blut regnet und wie man Jagd auf Dracheneier macht. Immer auf der Suche nach Anerkennung, Zugehörigkeit und der ersten Liebelei.

Wir werden wieder Kind. In einer Welt voller Monster.

Ich bin innerlich sehr zweigeteilt. Auf der einen Seite bieten diese Bücher eine Grundöage für eine perfekte Serie, die Jung, wie Alt fesseln würde. Auf der anderen Seite will ich all das für mich behalten. Und eigentlich will ich noch nicht einmal, dass ihr davon erfahrt. Aber wir können dieser elitäre Kreis von Monstrumologen sein.

Habt ihr das Zeug dazu?
Würdet ihr gerne Monstrumologe werden?
Vor welchen Wesen fürchtet ihr euch?

1. Band: Der Monstrumologe
2. Band: Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo *
3. Band: Der Monstrumologe und die Insel des Blutes *
4. Band: Der Monstrumologe und das Drachen-Ei

Der Monstrumologe - Reihe / Rick Yancey / Bastei Lübbe / 2012 - 2016 / 252 - 528 Seiten / Paperback ab 8,99€


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 
DIE PASSAGE TRILOGIE - Justin Cronin
 
pw.jpg

Du wirst diese Trilogie abfeiern, wenn Du Science Fiction Horror magst. Wenn Du auf Vampire stehst. Wenn Du Buchreihen magst, in denen verschiedene stark gezeichnete Charaktere sich entwickeln. Wenn Du detailierte Beschreibungen und ausgefeilte Szenen brauchst und eine Endzeitstory, die dich fesselt und zu spät zur Arbeit kommen lässt.

Groß. Ganz groß. Lesen, als würde man einen Film sehen. Und natürlich sind die Filmrechte bereits verkauft. Regie soll der ehrwürdige Ridley Scott führen, den wir kennen als Regisseur von der Alien Reihe, sowie der Marsianer und Black Hawk Down.

Lange habe ich ein Auge auf das Buch DER ÜBERGANG geworfen, bevor ich tatsächlich erst das Hörbuch gehört habe, um dann die anderen beiden Teile hinterher zu lesen.

Für mich eine der besten Buchreihen, die ich je gelesen habe. Voller Spannung und Wendungen und Cliffhanger. Kombiniert mit gehassten und liebenswerten Charakteren, die einem Dank der Beschreibungen direkt vor Augen erscheinen. Man fiebert und leidet mit. Man spürt die Panik. Die Angst. Die Hoffnungslosigkeit. Ein wahres Epos über den Zerfall unserer Welt und unserer Menschlichkeit.

Und im finalen SPIEGELSTADT erfahren wir auf so eine wunderschöne Erzählweise alles über ZERO und seine Gründe, warum er sich vornimmt, die Menschheit auszulöschen. Und allein dieser Part hat mich viele Stunden wachgehalten, während meine Augen über die Zeilen geflogen sind, wie das Hamstergebiss über den Maiskolben.

Doch worum geht es eigentlich genau? (ACHTUNG, SPOILER)

Zero, der Erste, trägt ein Virus in sich. Es soll die Menschen unsterblich machen. Getestet wird an 12 zum Tode verurteilten Sträflingen und an dem Mädchen aus Nirgendwo, Amy Harper Bellafonte.

Während die 12 ausbrechen und mordend durch die Lande ziehen und unzählige zu sogenannten VIRALS machen, fällt Amy ins Koma und kann von dem FBI Agenten Wolgast gerettet werden. Doch auch sie machte eine Veränderung durch.

Eine neue Zeitrechnung beginnt. Das Jahr 0.

Hundert Jahre später ist die Welt ins Chaos gestürzt und die Zahl der Virals nimmt stetig zu und hinterlässt karge Landstriche aus Blut und Tod. Doch einige Überlebende und ein kleines Mädchen aus dem Nirgendwo versuchen ein halbwegs normales Leben zu führen und nehmen den Kampf auf.

In DIE ZWÖLF erfahren wir, wie es kurze Zeit nach dem Ende des ersten Bandes weitergeht und lernen die Erlebnisse verschiedener Personen aus dem Jahr 0 kennen. Und dass nicht nur die Infizierten die Monster der Menschlichkeit sind.

In SPIEGELSTADT versuchen die Überlebenden der Schreckensherrschaft eine neue, bessere Gesellschaft zu gründen. Doch der Erste, Zero, hat gewartet und ist bereit seine Armee ein letztes Mal über die Menschheit einfallen zu lassen, um ihnen den finalen Stoß zu verpassen und sie endgültig auszulöschen. Doch Amy ist nicht mehr das kleine unbeholfene Mädchen, das sie für so lange war.

1. Band: Der Übergang
2. Band: Die Zwölf *
3. Band: Die Spiegelstadt

Der Übergang / Justin Cronin / Goldmann / 2012 / 1019 Seiten / ISBN: 978-3-442-46937-6 / Paperback 9,99€ /


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 
DARK MATTER - Blake Crouch
 
BlakeCrouch.jpg

Du wirst dieses Buch mögen, wenn Du Gedankenspiele magst. Wenn es über die Realität hinaus gehen darf und Dich die Frage quält: Was wäre, wenn...?
Ein bisschen Mindfuck. Ein wenig Fiction. Und die Hoffnung stirbt zuletzt.

 
Stell Dir vor, du hättest Dich entschieden nicht auf diesen Blog zu gehen und gerade diesen Eintrag zu lesen. Sondern, hättest an deiner Abschlussarbeit geschrieben und würdest erfolgreich werden. Oder Du hättest das gemacht, was dein Partner dir schon seit 2 Tagen sagt und es würde nicht gleich zu dem Riesenkrach kommen, in dem ihr euch trennt und du jetzt dein komplettes Leben umstellen und neu planen musst.
Unser Leben wird getragen von Entscheidungen, die wir treffen. Und manchmal gehen wir in unseren Gedanken zurück und denken, wie unser Leben wohl verlaufen wäre, wenn wir damals so und so entschieden hätten. Aber wir kehren zurück in die Realität. In unser Hier und Jetzt und wissen, dass es nicht lohnt darüber nachzudenken. Denn es ist schlicht nicht möglich.
 
Da gibt es diese tolle Theorie in der Physik. Schrödingers Katze. Mal gehört? Multiversum? Nein? Okay, ganz grob: Stell dir vor, Du in deiner Person gehst links herum, aber eine zweite Version von Dir geht im selben Moment rechts herum und in diesem Moment entsteht eine zweite Realität, eine zweite Welt... Entscheidung für Entscheidung. Und in jeder Welt lebt eine Version von Dir ein anderes Leben als dieses gerade. Das erste Mal hörte ich davon durch den Film COHERENCE. Den ich übrigens wärmstens empfehle. Und nun liefert Blake Crouch, der sich bereits durch eine Menge Kurzgeschichten einen Namen gemacht hatte, die Grundlage für den nächsten Kinofilm zu diesem Thema.
 
Jason Dessen hat sich irgendwann für seine schwangere Freundin entschieden und hat seine Physikerkarriere an den Nagel gehängt. An ihm vorbei ging die Chance, die nächste große Entdeckung in der Geschichte zu machen. Nicht Zeitreisen...sondern zu sehen, wie das Leben in einem Paralleluniversum für einen verläuft. Zu abstrakt schien damals alles... aber eine andere Version von ihm entschied sich FÜR diese Karriere und hat es geschafft. Aber ist dieser Jason in der anderen Welt glücklicher? Und was bedeutet Glück? Und was bedeutet, wenn man auf dem Weg zur Party plötzlich entführt, unter Drogen gesetzt wird und plötzlich in einer anderen Welt aufwacht, in der man offensichtlich der erfolgreichste Physiker und Pavia Preis Träger geworden ist. Und was, wenn man merkt, dass es ein Irrgarten, ein einzelnes Sandkorn an einem endlosen Strand ist, in seine wirkliche Welt zurück kehren zu wollen.
 
DARK MATTER war für mich ein Page-Turner und um ehrlich zu sein, gehört es momentan zu meinen absoluten Favoriten. Blake Crouch schreibt unverständliche Dinge so logisch und erklärend und schafft es dabei in Kürze eine wahre Scharr an Gefühlswelten zu kreieren. Neben all den Versionen, weiß man gar nicht, wem man das Glück mehr wünscht und immer wenn man der Meinung ist, den Plot durchschaut zu haben, gibt es einen Twist, der alles in neuem Lichte dastehen lässt. Besonders das letzte Dritte hat mich dermaßen gefesselt.
 
Dark Matter / Blake Crouch / GOLDMANN / März 2017 / 416 Seiten / ISBN: 978-3-442-20512-7  / Paperback 16,00€ / Online kaufen*


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 
SCYTHE - Neal Shusterman
 
NealShusterman.jpg

"Es tut mir Leid, aber ich werde Sie jetzt nachlesen."

Stell dir vor, alle Krankheiten wurden besiegt.
Stell dir vor, du kannst nicht mehr sterben. 
Stell dir vor, du kannst dein Alter immer wieder zurück setzen lassen. 
Und dennoch wird jemand über dein Schicksal entscheiden müssen, weil die Welt langsam an seine Grenzen stößt - weil nicht unendlich viele Menschen auf einem Planeten leben können.
Weil irgendwann der Zeitpunkt gekommen ist.

Die Reihe von Neal Shusterman ist eine, die einen noch lange Zeit begleitet und die bei mir recht viele Frage aufgeworfen hat: "Ja, wie wäre es denn eigentlich? Wenn wir das Sterben besiegt hätten, nicht mal ein Sprung von einem 20 Meter Hochhaus uns umbringen könnte? Wenn wir immer wieder zurück geholt werden würden? Wie wäre das?" 

Der Gedanke daran, mit 80 irgendwann nicht nur sagen zu können "Ach, jetzt würde ich gerne nochmal wie 20 aussehen.", sondern auch fähig zu sein, es umzusetzen, ist verrückt. Und ich bin mir sicher, dass diese Möglichkeit sehr verlockend sein könnte.

“Yesterday you were gods. Today you are mortal. Your death is my gift to you.
Accept it with grace and humility.”

Und eben genau dieses Gedankenkarussel wird von Neal Shusterman angeregt und lies mich eine Seite nach der nächsten weiterblättern, hektisch, süchtig nach mehr und mit fokussiertem Blick.

In den Büchern finden wir uns in einer dystopischen Welt wieder, in der die Menschen und ihr Dasein, ihr Handeln, durch eine künstliche Intelligenz überwacht wird: dem Thunderhead.
Dieser sorgt nicht nur dafür, dass "nichts schief läuft", sondern tut alles, damit es dem Planeten Erde gut geht.

Was diese Intelligenz allerdings nicht steuern kann, ist das Sterben der Menschen. Immerhin hat der Thunderhead dafür gesorgt, dass alle möglichen Gefahren aus dem Weg geräumt wurden. Dennoch, und das können wir uns alle nur zu gut vorstellen, ist irgendwann einfach "Schicht im Schach". Der Planet hat nicht unendlich viel Platz für die Menschheit und aus diesem Grunde muss es eine Balance geben: in diesem Fall die Scythe - die Hüter des Todes.

Diese auserwählten Menschen sind die neue "natürliche Nachlese". Sie entscheiden, mal nach bestimmten Kriterien und mal völlig wahllos und impulsiv, wer als nächstes sterben muss.

Ein Gutes hat es allerdings für die Hinterbliebenen: Sie sind für ein Jahr immun gegen eine Nachlese und können sich für 365 Tage in Sicherheit wiegen.

Selbst beim Schreiben dieser Rezension bekomme ich wieder Gänsehaut und bin sehr froh, dass uns beiden diese Reihe in die Hände gefallen ist.

Neal Shusterman lässt einen nachdenken, fassungslos mit dem Kopf schütteln und hat eine dystopische Welt erschaffen, die ich so zuvor noch nicht gelesen habe.

Du hast Lust auf eine Welt, die vielleicht nicht mal allzu weit von unserer Zukunft entfernt liegt?
Du suchst eine spannende Reihe, die perfekt in den Herbst passt? Dann bleibt mir nur zu sagen: Fang mit diesen Büchern an!


1. Band: Scythe - Die Hüter des Todes * 
2. Band: Scythe - Der Zorn der Gerechten * 
 

Scythe - Die Hüter des Todes / Neal Shusterman / Walker Books / Fischer Sauerländer / September 2017


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.