Posts tagged THRILLER
DIE DREI - Sarah Lotz
 
Paperwoods-2.jpg

Du wirst dieses Buch mögen, wenn Du nicht auf typische Thriller stehst, sondern auf einen langen Aufbau mit einem Spannungsbogen, der unterschwellig immer wieder auftaucht und dann wieder verschwindet. Wenn Du etwas mysteriös magst, ohne dass es zu Fantasy oder Fiction wird. Wenn Du keine gradlinige Story brauchst. Wenn Du nach Teil 1 noch nicht komplett in der Story sein willst.

DIE DREI von Sarah Lotz habe ich durch Zufall vor einiger Zeit in einigen Feeds von Instagram entdeckt und der Klappentext hat mich sofort gefesselt. Innerhalb eines Tages stürzen in verschiedenen Teilen der Welt 4 Flugzeuge ab. Bei 3 dieser Unglücke überlebt jeweils lediglich nur ein Kind. Und dann gibt es eine mysteriöse Warnung. Ein terroristischer Hintergrund wird schnell ausgeschlossen. Die Abstürze scheinen nichts mit einander zu tun zu haben. Doch etwas verändert sich in der Welt.

Zugegebenermaßen kann ich mich nicht entscheiden, was ich über diesen ersten Teil denken soll. Alles klingt nach einem Mysterythriller par exellence. Man fragt sich, warum überlebt überhaupt jeweils eine Person. Warum sind es Kinder? Gibt es einen Hintergrund? In welche Richtung entwickelt sich das hier? Wird es übernatürlich a la Stephan King? Wird es noch mehrere Unglücke geben?

Alles arbeitet auf einen großen Climax hin ...doch dann zieht es sich es sich wie Kaugummi. 

Wir bekommen einen Einblick ins Leben der verschiedenen Angehörigen der Überlebenden, die neben ihrer Trauer und ihrem neuen Lebensalltag auch mit der Presse umgehen müssen und vor allem mit den religiösen Fanatikern, welche der Meinung sind, die Kinder wären eine göttliche Botschaft und 3 der apokalyptischen Reiter, die den Weltuntergang einleiten. Aber wo ist der vierte Reiter? Gibt es ein viertes Kind? Einen vierten Überlebenden. Warum sollte nur bei 3 der 4 abgestürzten Flugzeuge jemand überlebt haben? 

Wir werden Teil des amerikanischen Biblebelt und ihrer Ansichten. Zunehmend infizieren deren wirre Gedanken, die Weltbevölkerung und eine wahre Jagd auf die Kinder beginnt. Ein Suchhype nach dem vierten Reiter ergreift Einheimische, wie Touristen an der Unfallstelle in einem Township von Südafrika.

Zwischendurch wollte ich immer wieder das Buch weglegen, wegen der ausschweifenden Parts, deren Inhalt gefühlt nichts mit der Story zu tun haben, sondern mehr wie ein Inside Bericht über TV Pastoren und die Macht des Glaubens wirken und ich hatte schon die Befürchtung, das Ganze entwickelt sich zu einem religiösen Roman, wie man mit Unglück, Trauer und Katastrophen zurecht kommen könne. 

Doch dann, immer wieder unerwartet, streut die Südafrikanische Schriftstellerin kleine Parts ein, die wie Blutspritzer auf der Haut kleben bleiben, wie Ideen im Kopf stecken bleiben und die packen einen dann wieder und lassen einen weiter lesen und weiter hoffen. Man merkt hier passiert etwas und es scheint wie ein Virus, der sich erst seinen Weg suchen muss, bevor er ausbricht und Symptome erkennen lässt. Schleichend, langsam entwickelt sich ein Terror auf ganze andere Art und Weise. 

DIE DREI wird nicht zu meinen Lieblingsbüchern und ich bin sehr hin und hergerissen, ob ich mit DER VIERTE TAG die Fortsetzung wagen soll. Plätschert hier etwas weiter in einem anderen Setting vor sich her oder entsteht hier eine wirklich gut durchdachte mysteriöse Buchreihe, die neue Wege einschlägt, um nicht zu plump zu wirken. 

Was meint ihr?

Hat euch DIE DREI gefallen? 

Habt ihr DER VIERTE TAG bereits gelesen?

Die Drei / The Three / Sarah Lotz / Eva Bonne / Goldmann Verlag / August 2014 / 512 Seiten / ISBN: 978-3-442-31371-6 / Paperback 14,99€ / Online kaufen *


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 

 
STILL - THOMAS RAABE
 
Paperwoods-3.jpg

Schon mit der ersten Seite spürt man die Enge. Die dichter kommenden Wände. Eine nicht zu benennende Schwere legt sich auf uns und drückt kontinuierlich, von Seite zu Seite auf unseren Brustkorb. 

Ein Thriller der ganz anderen Art. Ein Schwanken zwischen Mitgefühl und "haltet diesen Wahnsinnigen auf!".

Keine Entschuldigung, keine Rechtfertigung, kein Mitleid fordernd, sondern detailreiche, stakkatoartige Auflistungen seines Tun. Neutral, wie ein psychoanalytisches Gutachten und dennoch so brillant geschrieben, dass man es kaum zur Seite legen mag.

Ein unfassbar gutes Buch über die Erschaffung eines Serienmörders.

Wann immer wir Monstern begegnen, dürfen wir nicht vor Ihnen wegrennen und die Augen verschließen. Wir müssen auf sie zugehen. Ihre Gedanken und Taten fein säuberlich sezieren. Jede einzelne Schicht, wie die einer Zwiebel, sorgfältig und behutsam abnehmen und aus allen Winkeln begutachten. 

Denn alles, jede Perfektion, jede Gabe, jedes übernatürliches Phänomen, ist irgendwann erklärbar...nachvollziehbar. 

So auch die Entwicklung von Karl. Der sich nicht entschied Serienmörder zu werden, sondern jeder Tag ihn seit seiner Geburt förmlich wie ein Licht in der Dunkelheit auf einen Weg geleitet hat. 

Thomas Raabe schreibt hier fast ein Profiling eines jungen Mannes, nicht um die Ermittler zu informieren, sondern um den Menschen Karl zu erklären. Der Karl hinter all den reißerischen Schlagzeilen, in den Tageszeitungen, die nur nach Schuldigen und nach Sühne und Bestrafung gieren. 

Es scheint weniger wie eine fiktive Geschichte, eher als wäre Raabe ein stiller Beobachter über die Jahre hinweg. 

Wie das kurze Aufflackern von Blitzen erscheint für einen Bruchteil Hoffnung, bis der Leser wieder zurückgelassen wird in der Finsternis eines Jungen, für den Worte kein Nutzen haben. Nur Taten. Und der sich am wohlsten fühlt in einer stillen Welt. 

Still / Thomas Raab / Droemer Knaur Verlag / Januar 2015 / 368 Seiten / ISBN: 978-3-426-19956-5 / Preis Hardcover 19,99€ / Paperback 9,99€ / Online kaufen *

 


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.

 
MNEMOPHOBIA - KAJA BERGMANN
 
Paperwoodsb-2.jpg

Und manchmal entdeckt man durch Zufall wahre Schätze. Beispielweise, wenn man auf der Leipziger Buchmesse schon völlig erledigt umher stöbert, während die Freundin ihr Budget sprengt. 

Man selbst hat schon beide Hände voll und schaut mal hier, mal da und greift ein Buch. Liest den Klappentext und denkt sich. Ach das klingt ganz gut und ist ja auch recht dünn. Das nehmen wir mal noch mit.

Und irgendwann schnappt man es sich dann und kann nicht aufhören zu lesen und nach nur 176 Seiten ist Schluss und man ertappt sich dabei, allen von diesem Buch zu erzählen und es weiter zu empfehlen. 

In diesem Jugendkrimi lernen wir Nemo kennen. Er hat sich mit seiner Freundin Merle in einen Leuchtturm zurück gezogen, nachdem er für einen Unfall verantwortlich ist, bei dem er sein Augenlicht und seine Freundin die Stimme verlor. Er lässt nur noch wenige enge Freunde in sein Leben.

Doch dann verschwindet die Freundin seines besten Freundes und die Polizei ermittelt. Hat es mit der zufälligen neuen Bekanntschaft zu tun?

MNEMOPHOBIA ist nach DER MEPHISTO DEAL die zweite Kurzgeschichte von Kaja Bergmann, die Literatur und Kunst studierte. Mittlerweile ist ihre dritte Geschichte erschienen: "30 Sekunden zu spät!" 

Kaja Bergmann hat eine ganz eigene Art zu schreiben und Spannung aufzubauen. 

Für mich eine ganz besondere Autorin. Und es müssen eben nicht immer die großen Schmöker und Buchreihen sein, die im Gedächtnis bleiben. Manchmal sind es einfach kurze, aber gut durchdachte Geschichten, die einen fesseln. Die einen durch Sprache in den Bann ziehen und am Ende nachdenklich zurück lassen.

Mnemophobia / Kaja Bergmann / Bookspot Verlag / September 2015 / 176 Seiten / ISBN: 9783956690495 / 12,95€ / Online kaufen *


*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, von der wir zum Beispiel die Serverkosten für diesen Blog bezahlen können.